Hygienekonzepte

gegen Übertragung durch Aerosole

 

Was sind Aerosole?

Als ⁠Aerosole⁠ werden Mischungen von festen oder flüssigen Partikeln („Schwebeteilchen“) in einem Gas oder Gasgemisch (z. B. Luft) bezeichnet. Aerosolpartikel aus der Umwelt sind von sehr unterschiedlicher Größe und haben Durchmesser von etwa 1 Nanometer (nm) bis zu mehreren 100 Mikrometern (µm). Größere Partikel sinken schnell zu Boden. Partikel kleiner als 10 µm können Stunden bis Tage in der Luft verbleiben.

Aerosole sind generell nicht stabil und verändern sich in der Regel in Abhängigkeit von Luftfeuchtigkeit, Temperatur und weiteren physikalischen und chemischen Prozessen im Laufe der Zeit. Aerosole können auch Bakterien und Viren enthalten. 

 

Wie entstehen Aerosole, die SARS-CoV-2-Viren enthalten?

Mit der ausgeatmeten Luft verbreitet jeder Mensch eine Reihe von Gasen und auch Aerosolpartikel in seiner unmittelbaren Umgebung [3]. Beim Sprechen, Rufen, Singen, insbesondere aber beim Husten, Niesen oder unter körperlicher Anstrengung werden vermehrt Partikel emittiert. Wenn sich Krankheitserreger wie SARS-CoV-2-Viren in den Atemwegen befinden, entstehen ⁠Aerosole⁠, die diese Krankheitserreger enthalten können. Im Fall von SARS-CoV-2-Viren ist die Bildung solcher Aerosole besonders problematisch, weil auch infizierte Personen ohne Symptome virushaltige Partikel ausscheiden können.

 

Um die Bedeutsamkeit und Problematik der Aerosole zu verstehen empfehlen wir Ihnen GAeF - Positionspapier der Gesellschaft für Aerosolforschung zum Verständnis der Rolle von Aerosolpartikeln beim SARS-CoV-2 Infektionsgeschehen.
 

 

Schutzmasken können das Risiko einer Ansteckung mindern, sind aber durch die Atemfeuchte und einer Temperatur von 25-30°C aus der Atemluft der ideale Bakterien- und Virenträger. (Ist bei der Legionellenbildung im Trinkwasser genauso). Sicher werden auch enorme Geschäfte mit Masken gemacht, weil diese jeder braucht und auch ein Wegwerf-Prodkt ist. Die Viren bleiben allerdings und werden sich vermutlich vermehren.

Bei unseren Produkten geht es vornehmlich um die Virenabtötung auf unschädliche Weise, also keine Chemie.
Denn wo keine Viren vorhanden sind, kann man sich auch nicht anstecken. 

Druckversion Druckversion | Sitemap
Adiabate Kühlung